Windows auf dem Mac installieren

Windows auf dem Mac installierenUm Windows unter Mac OS X zu installieren und entsprechend seinen Bedürfnissen und Anforderungen zu nutzen, gibt es, je nach Nutzerprofil, verschiedene Möglichkeiten. Im Folgenden nennen wir Euch drei Möglichkeiten Windows auf dem Mac zu installieren, für welche Ihr Euch entscheidet, solltet Ihr anhand unserer Kriterien und Hinweise entscheiden.

Apple Bootcamp

Apple - Boot CampBootcamp (Boot Camp) ist eine Lösung von Apple um Windows auf einer eigenen Partition (Teilabschnitt einer Festplatte) auf deinem Mac zu installieren.

Vorteil Bei dieser kostenlosen Methode steht Windows und allen Windows-Anwendungen die volle Leistung deines Mac zur Verfügung.

Nachteil Beim Starten des Macs müsst Ihr Euch für Mac OS X oder Windows entscheiden und für den Wechsel zwischen Mac OS X und Windows ist ein Neustart erforderlich. Die neueren BootCamp-Versionen unterstützen ausschließlich Windows ab Version 7 (Windows 7).

Ich will Windows mit Bootcamp auf dem Mac »

Parallels Desktop für Mac

Parallels DesktopParallels Desktop erstellt unter Mac OS X eine virtuelle Windows-Maschine. Diese Methode ist perfekt für Nutzer von branchenspezifischen Anwendungen, für die es keine Windows-Versionen gibt.

Vorteil Die virtuelle Maschine erlaubt einen schnellen Wechsel zwischen den Betriebssystemen. Die Darstellungsoptionen von Parallels Desktop ermöglichen sogar die gleichzeitige Nutzung beider Systeme.

Nachteil Diese Parallels Desktop ist eine kommerzielle Lösung und ist für rechenintensive Anwendungen wie Windows-Spiele, Grafik- oder Videobearbeitung eher nicht geeignet.

Ich will Windows mit Parallels Desktop auf dem Mac »

VMware Fusion

VMWare FusionVMware Fusion ist im Grunde ähnlich zu Parallels Desktop. Beides sind virtuelle Lösungen und beide behaupten von sich, die beste Performance zu liefern. Für welche man sich nun endgültig entscheidet, ist wohl Glaubenssache.

Parallels Desktop ist die weiter verbreitete Virtualisierungslösung für Mac.

Vorteil Gleichzeitige Nutzung von Windows und Mac OS X ohne Neustart.

Nachteil Auch bei dieser kommerziellen Lösung gibt es, im Vergleich zu Bootcamp, Performanceeinbußen wegen der Virtualisierung.

Quelle: Mac Einsteiger